Veröffentlicht in DIY, Food, Rezepte, Trends

❤ Mix dir deine Kokosmilch…

Eine Idee muss Wirklichkeit werden können, oder sie ist nur eine eitle Seifenblase

Berthold Auersbach

Für viele Bewohner Asiens zählt Kokosmilch zu den Grundnahrungsmitteln. Mit der zunehmenden Beliebtheit der asiatischen Küche hat sie aber längst auch in den Europa Einzug gehalten. Bei der Kokosmilch, um die es in meinem Beitrag geht, handelt es sich also nicht um die in der Kokosnuss enthaltene Flüssigkeit, das Kokoswasser – nein, Kokosmilch muss erst aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss hergestellt werden.

❤ Warum ist Kokosmilch so gesund?

Kokosmilch ist reich an Vitaminen, Nährstoffen und Mineralien. Dazu gehören insbesondere Kalium, Natrium, Eisen und Magnesium. Unseren Vitaminhaushalt versorgt diese köstliche „Milch“ mit Vitamin C, B1, B2, B3, B4, B6 und Vitamin E. Die Kokosnuss ist von Natur aus eine eher fetthaltige Frucht. Und so enthält Kokosmilch selbst einen Fettanteil von etwa 20 Prozent, das bedeutet: 100 Milliliter enthalten 197 Kalorien. Trotzdem ist die cremige „Milch“ eine gesunde pflanzliche Alternative zu Sahne. Bei den Fetten der Kokosnuss handelt es sich um hochwertige, gesunde Fettsäuren. Die mittelkettigen Fettsäuren wandern nicht direkt auf die Hüfte, sondern werden schnell verdaut und vom Körper in Energie umgewandelt.

❤ Wofür kann Kokosmilch genutzt werden?

Es gibt unzählige Möglichkeiten für die Verwendung von Kokosmilch. Hier habe ich einige Beispiele aufgelistet:

Asiatische Eintöpfe, allerlei Suppen, etwa Kürbiscremesuppe oder Kokos-Garnelensuppe, Gemüsepfannen, Linsengerichte, Curries mit und ohne Fleisch. aber auch für Smoothies, Müslis, Kuchen, Cocktails ist Kokosmilch eine ideale Zutat.

❤ Kokosmich selbermachen: Wie funktioniert´s ?

Kokosmilch ist mittlerweile in den meisten Lebensmittelmärkten, Bioläden und natürlich in Asiashops erhältlich. Auch in Form von Kokosdrinks als verdünnte Variante – oft mit Reis- oder Mandeldrink gemischt – und im Tetrapack erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Beim genauen Lesen der Inhaltsstoffe findet sich darin leider nur mehr ein Bruchteil der nahrhaften Substanzen der Kokosnuss, ganz abgesehen davon, dass ihre Verpackung alles andere als umweltfreundlich ist.

Deswegen zeige ich euch hier, wie ihr selbst daheim Kokosmilch herstellen könnt:

1.) Nimmm eine Tasse geraspelte Kokosflocken und gib sie in einen Standmixer. Wie schon in meinem Beitrag zu Smoothies https://kramurilove.blog/2020/04/09/%e2%9d%a4-smoothie/ beschrieben, verwende ich dafür den Nutribullet: https://amzn.to/2RPtQJw.

2.) Fülle den Mixbehälter bis zur maximalen Höhe mit Wasser auf. Ich verwende abgekochtes und danach ausgekühltes Wasser – muss aber nicht sein.

3.) Mixe den Inhalt so lange bis die Kokosflocken sehr fein zerkleinert sind. Mit dem Nutribullet, den ich verwende, dauert das ca. eine Minute. Ich mixe für 30 Sekunden und wiederhole nach einem kurzen Stopp den Vorgang noch einmal. Bitte, finde selbst heraus, wie das bei deinem Gerät funktioniert.

4.) Lege ein engmaschiges Baumwolltuch in ein Sieb und seihe deine Kokosmilch ab. Wenn dir die Herstellung von Pflanzenmilch gefällt und du das öftere machen möchtest, dann lohnt sich möglicherweise die Anschaffung eines Nussmilchbeutels. Ich verwende hierfür einen Nussmilchbeutel von Ecooe: https://amzn.to/3bl6jI7.

5.) Die abgeseihte Flüssigkeit ist deine Kokosmilch. Der feste verbleibende Rückstand in deinem Sieb eignet sich hervorragend zur Verwendung in Müslis oder als Ersatz für Mehl beim Backen. Du siehst, alles wird verwertet, es bleibt kein Abfall!

Da die Milch sehr fetthaltig ist, kannst du sie beliebig mit Wasser verdünnen und strecken. Im Kühlschrank hält sie ein bis zwei Tage. Daher mein Tipp: Fülle sie in Gläser und friere sie portionsweise ein. Beim Einfrieren in Gläsern achte bitte darauf, sie nur zu max. zwei Drittel zu befüllen, da ansonsten Gefahr besteht, dass sie zerspringen, weil sich die Flüssigkeit beim Einfrieren ausdehnt.

Auf diese Art und Weise kannst du nicht nur deinen gesunden Kokosdrink selbst herstellen, sondern auch Mandel-, Hafer-, Seam- oder Cashewdrinks!

Aus der frischen Kokosmilch habe ich mir diesen köstlichen Smootie gemixt:

❤ Hier kommt ein neues Smoothierezept:

1 Banane, 1 Spalte Zuckermelone, 1 Dattel, Saft von einer Orange, frische Blätter von Basilikum, Rosensalbei und Zitronenverbene, je 1 Teelöffel Leinsamen und Hanfsamen, frische Kokosmilch und etwas Wasser

❤ Jetzt wird gebacken…

Die festen Rückstände aus deiner Milchproduktion – die gemahlenen Mandeln, Haferflocken und Kokosraspeln – kannst du mit diesem Rezept zu Muffins weiterverarbeiten.

Ich habe mich für ein Rezept mit Topfen, weißer Schokolade und Himbeeren entschieden. Das Ergebnis waren köstliche, saftige Muffins, die einem Soufflé ähnelten!

❤ Hier kommt das Rezept:

3 Eier, 120 g Zucker, 200 g Topfen, 50 g Kokosraspel, 50 g Haferflocken, 50 g Mandelmehl, 100 g gehackte weiße Schokolade, 1 Hand voll Himbeeren, eine halbe Packung Backpulver.

Eier trennen und das Eiklar zu Schnee schlagen. Butter, Dotter und Zucker schaumig rühren. Topfen hinzufügen und vermengen. Mandeln, Kokos und Hafer unterrühren. Zum Schluss den Schnee, Schokolade und Himbeeren unterheben.

Wie immer verwende ich zum Mixen der Zutaten meine seit langem bewährte KitchenAid: https://amzn.to/2KgPdiz. Fülle die Masse in kleine Förmchen und backe diese bei 180° bis sie goldbraun sind.

Serviere die kleinen Küchlein mit Sahne und setze eine Himbeere als Krone drauf.

Gutes Gelingen und Guten Appetit!

Alles Liebe

Kramurilove

KRAMURILOVE ist mein kreativer DIY und LIFESTYLE BLOG. Hier erwarten dich Geschenkideen, DIY- Anleitungen, köstliche Rezepte, Tipps für glutenfreie Leckereien, Natur- und Gartenideen, Praktisches und Nützliches, Dekoideen, Bilder, Reisetipps, Freizeittipps, Vintage-Inspirationen, Rätsel, Überraschungen und Geheimnisse…

Folge meinem Blog, wenn dir Kramurilove gefällt und du auf dem Laufenden bleiben möchtest! ❤ oder besuche meinen shop: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

Veröffentlicht in DIY, Food, Rezepte, Trends

❤ Smoothie…

Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.

Winston Churchill

Nun ist es soweit! Der Frühling ist angekommen und vor uns liegt eine sonnige Woche. Viele von uns stecken voller Tatendrang und Energie und fühlen sich motiviert, bisher aufgeschobene Ideen in die Tat umzusetzen. In Häusern und Wohnungen wird geputzt, geräumt und gebacken. Wer das Glück hat, einen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten sein eigen zu nennen, bekommt vielleicht Lust mit ersten Kräuter, Blumen und Gemüsepflänzchen Frühlingsstimmung einziehen zu lassen.

Die Coronakrise, die unser aller Leben gegenwärtig bestimmt, bringt uns in die für die meisten von uns ungewohnte Situation mehr Zeit in unserem Zuhause zu verbringen, als das unser Alltag üblicherweise zulässt. Das fordert uns natürlich auch dazu auf diese ungewohnt viele Zeit in den eigenen vier Wänden mit unterschiedlichen Aktivitäten zu füllen und – ob allein, zu zweit oder im Familienkreis – hoffentlich auch zu genießen. Verfolgt man die Einträge in den sozialen Medien, dann genwinnt man den Eindruck: Es wird erstaunlich viel gebacken und gekocht – neue Rezepte werden ausprobiert und die Ergebnisse danach auch fleißig gepostet.
Warum also nicht einmal einen SMOOTHIE ausprobieren?

Und genau um ihn geht es in meinem heutigen Beitrag: Um diesen köstlichen, in allerlei Farben und Geschmacksrichtungen erhältlichen SMOOTHIE.
Bestimmt kennt sie beinahe jede/r von euch, diese vitaminreichen, dickflüssigen, pürierten Obst- und Gemüsesäfte. Die darin enthaltenen Zutaten, ihre Farbe und ihr Geschmack sprechen für sie. Auch in Supermärkten werden Smoothies längst zum Kauf angeboten. Dabei sollte uns aber klar sein, dass so ein selbst frisch zubereiteter Smoothie jedes Supermarktangebot um Längen schlägt. Nicht nur, weil er preiswerter ist, sondern weil in einem frisch zubereiteten Smoothie auch alle Nährstoffe erhalten bleiben und nicht zuletzt auch, weil du selbst bestimmst, welche Zutaten du in dein Getränk hineinzaubern möchtest.

Einen lustigen Spruch habe ich übrigens vor kurzem gelesen:

“ Was heute ein Smoothie ist, wurde früher Babynahrung genannt“.

Also, so ganz stimmt das auch wieder nicht, aber natürlich schmecken Smoothies nicht nur Erwachsenen, auch Kinder lieben sie.

Zusammensetzung

Grundsätzlich gilt: Du kannst Obst, Gemüse, Grünzeug mischen, alles was dir schmeckt, kannst du verwenden. Als natürliches Süßungsmittel eignen sich Bananen, Datteln, Rosinen, Honig, Ahornsirup, Kokosblütenzucker, Agavendicksaft…

Die meisten Vitamine enthalten frisch geerntete Zutaten, und natürlich ist es fein, dafür regionale Produkte zu verwenden und beim Süssen anstatt Zucker die natürliche Süsse von Früchten zu nutzen.

Mittlerweile gibt es ja eine Fülle von Rezepten, trotzdem möchte ich euch hier mein Lieblingsrezept präsentieren:

❤ Hier kommt eines meiner absoluten Lieblingsrezepte:

1 Banane

Saft von einer Orange

eine Hand voll Himbeeren oder Heidelbeeren

1 Teelöffel Leinsamen

Basilikum, Veilchen, Gänseblümchen, Minze

Wasser

Extratipp: Verwende Kokosmilch oder Kokosreismilch anstelle von Wasser

Mit so einem Smoothie kannst du gut in den neuen Tag starten.

Ein Tipp: Gib Leinsamen und Haferflocken in deinen Smoothie. So sättigt er dich länger, außerdem enthalten sie Ballaststoffe, die obendrein entgiftende Wirkung haben.

Gänseblümchen und andere Wildkräuter enthalten Bitterstoffe und Flavonoide und sind daher sehr gesund. Im Sommer verwende ich zusätzlich zu essbaren Blüten verschiedene Minzearten, auch Rosensalbei schmeckt gut. Ausprobieren, was schmeckt, ist die Devise!

Wie auch schon in meinem Beitrag, in dem es um Brennnesselsuppe und Bärlauchaufstrich mit Veilchen ging ( https://kramurilove.blog/2020/03/27/%e2%9d%a4-der-fruhling-bittet-zu-tisch/), gilt: Achte bitte darauf, dass du nur Pflanzen sammelst, die abseits von vielbefahrenen Straßen oder stark gedüngten Feldern wachsen, und nur solche, die du genau kennst.

Wer auf der Suche nach köstlichen Orangen in Bio-Qualität ist, für den habe ich hier einen Link zu einem Online-Shop einer kleinen landwirtschaftlichen Kooperative Mallorca. Dort kann man Orangen in Bio-Qualität bestellen. Es gibt auch Zitronen, Grapefruits, Mandeln und vieles mehr. Einfach einmal nachschauen…
https://www.fetasoller.com/de/mallorca-shop.php/shop/kat/snacks_suesses/mandeln?gclid=CjwKCAjw7LX0BRBiEiwA__gNw_5fmas1t48UjbzulLHqFXUF7jLX2DPOgXn0QMJK1t07a3bFOK7dShoCRYUQAvD_BwE.

❤ Jetzt wird gemixt

Zum Mixen eignet sich sowohl ein herkömmlicher Pürierstab als auch ein Standmixer. Nachdem wir bei uns zuhause regelmäßig Smoothies trinken, habe ich mir einen Nutribullet gegönnt. Das ist ein kleiner Standmixer, mit hoher Drehzahl, der alles blitzschnell zerkleinert – auch Nüsse. Das Ergebnis ist ein supercremiger Smoothie. Ich kann den Nutribullet aus meiner Küche nicht mehr wegdenken: https://amzn.to/2xN6SeJ.

Achte bei der Dosierung der Menge darauf, nicht mehr süßes Obst zu verwenden, als du auch so essen würdest. In flüssiger Form lässt es sich viel einfacher zu sich nehmen und das Sättigungsgefühl tritt nicht so schnell ein. Auch der Fruchtzucker sollte nicht ganz außer Acht gelassen werden.

Streng genommen besteht ein richtiger Smoothie aus Kräutern, Obst, Gemüse und Wasser. Sobald man Milch beimengt ist es schon ein Milchshake. Dennoch schmeckt so ein Shake mit Kokosreismilch oder purer Kokosmilch hervorragend!

Die hübschen Gläser, in denen ich meinen Smoothie serviert habe, sind ein Geschenk von meinen Freundinnen. Sie haben die ideale Größe und sind einfach toll und der Strohhalm aus rostfreiem Metall ist immer wieder verwendbar. https://amzn.to/2JHA1e3

Gutes Gelingen!

Alles Liebe

Kramurilove

KRAMURILOVE ist mein kreativer DIY und LIFESTYLE BLOG. Hier erwarten dich Geschenkideen, DIY- Anleitungen, köstliche Rezepte, Tipps für glutenfreie Leckereien, Natur- und Gartenideen, Praktisches und Nützliches, Dekoideen, Bilder, Reisetipps, Freizeittipps, Vintage-Inspirationen, Rätsel, Überraschungen und Geheimnisse…

Folge meinem Blog, wenn dir Kramurilove gefällt und du auf dem Laufenden bleiben möchtest! ❤ oder besuche meinen shop: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

Veröffentlicht in DIY, Tipps, Trends

❤ Auf den Spuren von Pablo Picasso…

Kunst ist dazu da, den Staub des Alltags von der Seele zu waschen. …

Pablo Picasso

Hast du Lust dich auf die Spuren eines bekannten Künstlers zu begeben? Möchtest du dich einmal in dessen Gedankenwelt hineinbegeben? Vielleicht möchtest du gerne selbst kreativ arbeiten und deine künstlerische Seite zum Ausdruck bringen? Wenn du mindestens eine dieser Fragen mit ja beantworten kannst, bist du hier genau richtig!

In diesem Beitrag biete ich dir ein Tutorial an, das dir die Möglichkeit gibt ein wenig in die Kunstgeschichte einzutauchen und mithilfe einer einfachen Anleitung selbst dein persönliches Kunstwerk zu erschaffen. Die Umsetzung ist für nahezu jeden möglich und der Spaß – und Überraschungsfaktor sind vorprogrammiert.

Ich erkläre dir, welche Materialien ich verwende und welche Alternativen du hast. Dieser Kurs steht unter dem Motto:

Tu, was du kannst, mit dem was du hast, wo immer du bist.

Theodore Roosvelt

In diesem Kurs geht es nicht darum zu lernen wie du ein Portrait zeichnest, wie du die richtige Perspektive wählst, welche Farben am besten miteinander harmonieren oder wie du wunderschöne Blüten malst. Nein, hier geht es darum

  1. sich auf etwas Neues einzulassen,
  2. loszulassen und einfach den Mut zu haben den Aufforderungen in der Anleitung zu folgen,
  3. spontan zu zeichnen und zu malen ohne sich Gedanken darüber zu machen ob es richtig oder falsch ist – falsch gibt es bei diesem „Projekt“ nämlich nicht,
  4. etwas Einzigartiges zu schaffen,
  5. sich Zeit für eine kreative Tätigkeit zu nehmen, die Freude und Spaß macht und noch dazu Gelegenheit bietet etwas Neues zu lernen.

Ich möchte hier gar nicht mehr verraten, um dich bei deinem eigenen Tun nicht zu beeinflussen. Lass dich überraschen!

Für wen ist dieses „Projekt“ geeignet?

Auf jeden Fall für dich und für alle von 4 bis 99+ Jahren die Freude am künstlerischen Ausdruck, am Zeichnen und Malen haben. Du kannst alleine für dich arbeiten oder dich mit deinen Freundinnen verabreden und gemeinsam mit ihnen einen unterhaltsamen kreativen Nachmittag oder Abend verbringen. Vielleicht macht es aber auch Spaß, wenn du Eltern, Großeltern, Enkelkinder… dazu einlädst.

Das hier angebotene Tutorial steht unter dem Thema „HUND“, es werden dir darin aber zusätzlich andere Vorschläge angeboten!

Den Kurs kannst du zu einem Preis von € 14,90 in meinem Etsy Shop erwerben: https://www.etsy.com/de/listing/792678775/malkurs-tutorial-anleitung-picasso?ref=shop_home_active_1

Der Artikel umfasst:

eine PDF Anleitung mit einer genauen Schritt-für-Schritt-Anleitung, ein Videotutorial zur Erklärung und zusätzlich zwei dazu passende Malvorlagen.

Materialliste

Momentan arbeite ich vorwiegend mit den hier aufgelisteten Materialien. Natürlich kannst du dafür deine eigenen Materialien verwenden. Außerdem habe ich in der Anleitung weitere Alternativen angeführt.

  1. Aquarellpapier ich verwende es im Format DIN A4
  2. Aquarellfarben hiervon gibt es ein großes Angebot. Ich selbst verwende die Künstleraquarellfarben Van Gogh: https://amzn.to/2wzaqRK. Damit kann man wunderbar malen, denn sie decken sehr gut und man erzielt tolle Farbverläufe. Außerdem kann man die Näpfchen in unzähligen Farbnuancen nachkaufen.
  3. Pinsel gute Pinsel sind das Um und Auf. Bei den oben beschriebenen Aquarellfarben sind zwei Pinsel enthalten. Damit komme ich problemlos aus.
  4. Glas mit Wasser zum Auswaschen der Pinsel.
  5. Maltuch zum Abtrocknen der Pinsel, auch Küchenrolle eignet sich dafür.
  6. Fineliner oder Zeichentusche hier verwende ich Zeichentusche von
    Faber Castell, das Set beinhaltet sechs Stifte mit unterschiedlichen Strichstärken: https://amzn.to/2wDavUu
  7. Anleitung. Diese findest du unter diesem Link: https://www.etsy.com/de/listing/792678775/malkurs-tutorial-anleitung-picasso?ref=shop_home_active_1

Alle Materialien findest du natürlich auch im gut sortierten Fachhandel. Da ich aber in einem kleinen Dorf am Land lebe, bestelle ich mir die meisten Dinge.
Ein guter Tipp: Es gibt mittlerweile zahlreiche Onlineplattformen aus Österreich, die eine breite Produktpalette in ihrem Programm haben. Denn in Zeiten der CoronaKrise haben es viele UnternehmerInnen schwer und kämpfen um das wirtschaftliche Überleben.

❤ So nun gehts los:

Lade das Tutorial unter folgendem Link herunter und starte alleine, mit Freunden oder deiner Familie! https://www.etsy.com/de/listing/792678775/malkurs-tutorial-anleitung-picasso?ref=shop_home_active_1

Gutes Gelingen!

Ein weiteres Tutorial, welches kostenlos ist findest du hier: https://kramurilove.blog/2020/03/29/%e2%9d%a4-bunt-gemischt-diy/

Tipps für einfaches Lettering

Bist du auf der Suche nach einem netten Geschenk oder möchtest du dein Zuhause ebenfalls mit bunten, erheiternden und positiven Sprüche dekorieren, dann besuche mich in meinem Etsy shop. Hier kannst du einige meiner Bilder erwerben: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove?section_id=24572073. Hole dir Inspirationen für eigene Projekte und besuche mich auf Pinterest:https://www.pinterest.at/kramurilove/kramurilove-art/

Alles Liebe

Kramurilove

Kramurilove

KRAMURILOVE ist mein kreativer DIY und LIFESTYLE BLOG. Hier erwarten dich Geschenkideen, DIY- Anleitungen, köstliche Rezepte, Tipps für glutenfreie Leckereien, Natur- und Gartenideen, Praktisches und Nützliches, Dekoideen, Bilder, Reisetipps, Freizeittipps, Vintage-Inspirationen, Rätsel, Überraschungen und Geheimnisse…

Folge meinem Blog, wenn dir Kramurilove gefällt und du auf dem Laufenden bleiben möchtest! ❤ oder besuche meinen shop: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove

*Dieser Beitrag enthält Affiliate links

Veröffentlicht in DIY, Tipps, Trends

❤ Bunt gemischt DIY…

Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat.

Albert Einstein

Altes, Neues, Buntes und Unbuntes, Gefundenes, Gemaltes, Gesammeltes, Kurioses und Kulinarisches – das alles ist KRAMURILOVE.

Ich liebe aufmunternde, lustige und motivierende Sprüche. Mit Begeisterung mache ich Dinge selber und schmücke damit mein Zuhause. Heute möchte ich euch einen Einblick in meine Arbeit geben. Im speziellen zeige ich euch heute, wie ich meine bunten Aquarelle male und diese mit Sprüchen versehe.

https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove?section_id=24572073

Materialliste

  1. Aquarellpapier ich verwende es im Format DIN A5
  2. Aquarellfarben hiervon gibt es ein großes Angebot. ich selbst verwende die Künstleraquarellfarben Van Gogh: https://amzn.to/2wzaqRK. Damit kann man wunderbar malen, denn sie decken sehr gut und man erzielt tolle Farbverläufe. Außerdem kann man die Näpfchen in unzähligen Farbnuancen nachkaufen.
  3. Pinsel gute Pinsel sind das Um und Auf. Bei den oben beschriebenen Aquarellfarben sind zwei Pinsel enthalten. Damit komme ich problemlos aus.
  4. Glas mit Wasser zum Auswaschen der Pinsel
  5. Maltuch zum Abtrocknen der Pinsel, auch Küchenrolle eignet sich dafür.
  6. Fineliner oder Zeichentusche hier verwende ich Zeichentusche von Faber Castell, das Set beinhaltet sechs Stifte mit unterschiedlichen Strichstärken: https://amzn.to/2wDavUu
  7. Idee Eine gute Idee ist die Voraussetzung für das Gelingen deiner Werke. Zur Inspiration kannst du auch im Internet recherchieren. Pinterest ist hierfür eine optimale Inspirationsquelle. Auch ich habe eine Pinterestseite, auf der du gerne vorbeischauen kannst:
    https://www.pinterest.at/kramurilove/kramurilove/ oder: https://www.pinterest.at/kramurilove/kramurilove-art/
  8. Textvorlage entwirf einen Schriftzug in passender Größe oder wähle aus dem einem PC-Programm: Word, Powerpoint… deinen Text und drucke ihn in der gewünschten Schriftart aus.
  9. Fensterscheibe oder Lightpad zum Abpausen deines Textes auf deinen Maluntergrund eignet sich beides hervorragend. Ich verwende mittlerweile meistens ein Lightpad in der Größe DIN A4:
    https://amzn.to/3atp0J9. Das ist eine Platte mit LED Beleuchtung. Optimal zum Abpausen geeignet.

Alle Materialien findest du natürlich auch im gut sortierten Fachhandel. Da ich aber in einem kleinen Dorf am Land lebe, bestelle ich mir die meisten Dinge.
Ein guter Tipp: In Zeiten der CoronaKrise haben es viele UnternehmerInnen schwer und kämpfen um das wirtschaftliche Überleben. Es gibt mittlerweile zahlreiche Onlineplattformen aus Österreich, die eine breite Produktpalette in ihrem Programm haben.

❤ So nun gehts los:

❤ Pinsle zuerst mit einem nassen, großen Pinsel über dein Blatt Papier. Wähle anschließend eine Farbe und male über die nasse Fläche. Du kannst auch Farben mischen. Wenn du gerne Farbspritzer auf deinem Bild möchtest, tauche den Pinsel in die gewünschten Farben und spritze auf dein Papier. Nun lasse dein Bild trocknen.

❤ Bereite deinen gewünschten Text vor. Das kann ein Wort, ein Spruch oder ein kleiner Reim sein. Wie schon erwähnt, kannst du selber in einer beliebigen Schrift schreiben, bist du aber weniger geübt, empfiehlt es sich sich eine Vorlage in einem Textdokument zu erstellen und dieses in der gewünschten Größe auszudrucken.

❤Nachdem dein Untergrund getrocknet ist, kann es losgehen. Befestige die Vorlage deines Schriftzuges mithilfe eines Klebebandes an der Fensterscheibe oder auf deinem Lightpad. Dein zuvor aquarellierter Untergrund wird nun auf dieselbe Weise darüber positioniert und ebenfalls fixiert.

❤ Wähle aus deinen Tuschestiften die jeweils passende Stärke, die dir gefällt. Sie ist abhängig von deiner Schriftgröße und der Stärke der Linien. Mit Tuschestiften funktioniert das wirklich gut, aber natürlich funktioniert das übertragen des Textes auch mithilfe eines guten Haarpinsels.

Gutes Gelingen!

Bist du auf der Suche nach einem netten Geschenk oder möchtest du dein Zuhause ebenfallsmit bunten, erheiternden und positiven Sprüche dekorieren besuche mich in meinem Etsy shop kannst du einige meiner Bilder erwerben: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove?section_id=24572073. Hole dir Inspirationen für eigene Projekte und besuche mich auf Pinterest:https://www.pinterest.at/kramurilove/kramurilove-art/

Alles Liebe

Kramurilove

Kramurilove

KRAMURILOVE ist mein kreativer DIY und LIFESTYLE BLOG. Hier erwarten dich Geschenkideen, DIY- Anleitungen, köstliche Rezepte, Tipps für glutenfreie Leckereien, Natur- und Gartenideen, Praktisches und Nützliches, Dekoideen, Bilder, Reisetipps, Freizeittipps, Vintage-Inspirationen, Rätsel, Überraschungen und Geheimnisse…

Folge meinem Blog, wenn dir Kramurilove gefällt und du auf dem Laufenden bleiben möchtest! ❤ oder besuche meinen shop: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove

*Dieser Beitrag enthält Affiliate links

Veröffentlicht in Food, Rezepte, Tipps

❤ Der Frühling bittet zu Tisch…

Die Königin der Kochrezepte ist die Phantasie…

Gehörst du auch zu denen, die im Frühling voller Tatendrang und Energie stecken und es kaum erwarten können, wieder Zeit im Feien zu verbringen? Möglicherweise nimmst du dir auch vor, auf gesunde Ernährung zu achten? Und vielleicht möchtest du schon jetzt – bevor die Gartensaison beginnt – deinen Spaziergang dazu nutzen selbstgesammeltes Grün auf den Teller zu zaubern?

In diesem Beitrag zeige ich dir zwei Rezepte: Vitamine, Farbe und Geschmack inklusive. Die Zutaten dafür wachsen in einer der Natur überlassenen Ecke deines Gartens, anWegrändern, an Bach- oder Flussufern. Also Augen auf bei deinem nächsten Spaziergang. Achte aber bitte darauf, dass du nur Pflanzen sammelst, die abseits von vielbefahrenen Straßen oder stark gedüngten Feldern wachsen.

Hier kommen nun zwei Lieblingsrezepte aus meiner Frühlingsküche:
Brennnesselsuppe und Bärlauchaufstrich mit Veilchen. Beide sind ganz einfach nachzumachen, da kann schon beim ersten Versuch eigentlich nichts schief gehen.

Gutes Gelingen!

❥ Brennnesselsuppe…

Die Brennnessel ist weit mehr als ein lästiges Unkraut, ausgestattet mit Härchen, die bei Berührung ein unerfreuliches Brennen verursachen. Sie ist als Tee zubereitet ein wertvolles Heilkraut und wird mit ihren jungen Trieben – besonders im Frühling – als vitaminreiches Küchenkraut geschätzt. Aber das hat sich ja längst herumgesprochen! In Form von Brennnesselsuppe, Spinat oder in Smoothies versorgt es Groß und Klein mit wertvollen Nährstoffen. Wusstest Du, das Brennnessel blutreinigend und entschlackend wirken und dazu noch den Haarwuchs fördern?

Du benötigst:

100 g Brennnessel

2 Kartoffel

1 kleine Zwiebel

Knoblauch, Salz und etwas Butter

1 l Suppe

TIPP: Bärlauch, Gundlrebe, Vogelmiere… können zusätzlich beigemengt werden.

Verwende nur frische, junge Pflanzen

Zuerst lässt du die Butter schmelzen. Danach gibst du die gehackten Zwiebel und den Knoblauch hinzu und lässt sie glasig werden. Gewürfelte Kartoffel hinzufügen, umrühren nicht vergessen!

Die gewaschenen Brennnessel hinzufügen und mit Suppe aufgießen. Ca. 10 bis 15 Minuten leicht köcheln lassen – bis die Kartoffel weich sind. Danach mit einem Mixstab pürieren.

Wenn du magst, verfeinere deine Suppe beim Anrichten mit einem Klacks Schlagsahne oder Creme fraiche!

Guten Appetit!

Brennnessel dienen vielen Schmetterlingen als Futterpflanze. Ohne sie könnten manche Arten nicht überleben!

❥ Bärlauchaufstrich mit Veilchen…

Du benötigst:

1 Bund Bärlauch

100 g Gervais oder Topfen

1 Esslöffel Creme Fraiche

Salz

Veilchen zum Dekorieren

Tipp: Gänseblümchen anstelle der Veilchen schmecken auch sehr gut!

Den Bärlauch fein hacken, mit den restlichen Zutaten gut vermengen. Veilchen oder Gänseblümchen frisch auf das Brot streuen!

Ein Häuschen aus Rosen, aus Veilchen die Tür, ein Herz voller Liebe, das wünsch ich dir!

Weitere essbare Blüten:

  1. Ringelblume
  2. Lavendel
  3. Schlüsselblume
  4. Vergissmeinnincht
  5. Hibiskusblüte
  6. Kornblume
  7. Holunder
  8. Kapuzinerkresse
  9. Rose
  10. Zuchiniblüte

Alles Liebe

Kramurilove

KRAMURILOVE ist mein kreativer DIY und LIFESTYLE BLOG. Hier erwarten dich Geschenkideen, DIY- Anleitungen, köstliche Rezepte, Tipps für glutenfreie Leckereien, Natur- und Gartenideen, Praktisches und Nützliches, Dekoideen, Bilder, Reisetipps, Freizeittipps, Vintage-Inspirationen, Rätsel, Überraschungen und Geheimnisse…

Folge meinem Blog, wenn dir Kramurilove gefällt und du auf dem Laufenden bleiben möchtest! ❤ oder besuche meinen shop: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove

Veröffentlicht in DIY, Tipps

❤ Geschirrspülmittel DIY

Es gibt Leute, die über herumliegenden Schmutz schimpfen
und solche, die dabei helfen, die Welt sauberer zu machen.

Dieter Gropp

Vor kurzem habe ich hier ein Rezept vorgestellt um ganz einfach selbst umweltfreundliches Waschmittel herzustellen. Wer diesen Artikel noch nicht kennt kennt, kann ihn gerne unter folgendem Link nachlesen: https://kramurilove.blog/2020/02/17/%e2%9d%a4-waschmittel-diy/.

Heute möchte ich euch wieder ein ein einfaches und sehr effektives Rezept vorstellen. Diesmal handelt es sich um ein Spülmittel für den Geschirrspüler:

Dazu benötigt ihr je einen Teil Soda, einen Teil Natron und einen Teil Zitronensäure. Ihr seht es ist ein leicht zu merkendes Mischverhältnis – 1: 1: 1. die Zutaten fülle ich in ein leeres Gurkenglas. Das optimale Mengenverhältnis hierfür ist:

150 g Soda

150 g Natron

150 g Zitronensäure

Alle Zutaten gut vermischen und in ein sauberes Glas füllen. FERTIG!

Dosierung: 1 – 2 Teelöffel pro Waschgang.

Die Menge ist natürlich von der Größe eures Aufbewahrungsbehälters abhängig. Pro Waschgang benötigt man ca. 1 – 2 Teelöffel des Spülmittels. Ihr gebt es wie gewohnt in den dafür vorgesehenen Behälter im Geschirrspüler.

Es gibt verschiedene Anbieter von Waschsoda. Ich verwende Waschsoda (Soda) von PURUX und bin damit sehr zufrieden. Außerdem es ist umweltfreundlich verpackt. https://amzn.to/3digZsj.
Natron bekfommt man in Drogeriemärkten, ist auber auch in diesem Set erhältlich: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove
Zitronensäure findet ihr in Lebensmittelgeschäften.

Möglicherweise findet ihr die Zutaten auch in gut sortierten Drogerien oder Naturläden.
Nachfragen lohnt sich!

Mit so einer Sodapackung kommt man länger aus, also liegt meine schon eine Weile zuhause. Inzwischen hat das produkt eine Namensänderung vollzogen, es heißt nun nicht mehr Waschsoda, sondern einfach nur Soda, die Zusammensetzung jedoch ist dieselbe. Mit Soda kannst du dir also auch gleich dein Waschmittel herstellen. Wie bereits in der Einleitung erwähnt, findest du das Rezept hier: https://kramurilove.blog/2020/02/17/%e2%9d%a4-waschmittel-diy/

Ich selbst bin mit meinem neuen Geschirrspülmittel sehr zufrieden. Es ist einfach herzustellen, kostengünstig und schont die Umwelt. Nachdem Spülmittel wirklich täglich benötigt werden, kann man hiermit einen wesentlichen Teil zum Umweltschutz beitragen. Überlegt einmal, wie viel Chemie auf diese Weise in den Kanal gespült wird!

Das Spülmittel fülle ich in leere Gurkengläser. Das sieht hübsch aus und die leeren Gläser sind sinnvoll wiederverwendet! Wenn du wieder einmal ein Mitbringsel für deine Freunde benötigst, verschenke doch einfach mal so ein Glas mit selbstgemachtem Spülmittel. Das ist doch ein sinnvolles und praktisches Geschenk!

ACHTUNG AUFGEPASST: Denkt daran das Gefäß zu beschriften! Das ist unbedingt wichtig, damit niemand den Inhalt mit Zucker verwechstelt!!!

KRAMURILOVE ist mein kreativer DIY und LIFESTYLE BLOG. Hier erwarten dich Geschenkideen, DIY- Anleitungen, köstliche Rezepte, Tipps für glutenfreie Leckereien, Natur- und Gartenideen, Praktisches und Nützliches, Dekoideen, Bilder, Reisetipps, Freizeittipps, Vintage-Inspirationen, Rätsel, Überraschungen und Geheimnisse…

Folge meinem Blog, wenn dir Kramurilove gefällt und du auf dem Laufenden bleiben möchtest! ❤

Alles Liebe

Kramurilove

Alle Angaben ohne Gewähr

Veröffentlicht in DIY, Tipps, Trends

❤ Bienenwachstuch DIY

Sumsi mit Po heißt umgekehrt Optimismus

Der allesüberschattenden Coronaviruskrise zum Trotz: Der Frühling hat begonnen. Vogelgezwitscher und wärmende Sonnenstrahlen kündigen diese wunderbare Jahreszeit an, auf die wir uns alle so freuen. Nun, nachdem wir Gartenbesitzer – trotz dieser herausfordernden Zeit – einige Tage im Garten verbringen konnten, erwarten uns nun witterungsbedingt Tage, die wir lieber im Haus verbringen werden. Die Temperaturen sind gesunken und die Sonne verstekt sich hinter dicken grauen Wolken. Unsere Aktivitäten verlagern sich ins Haus. vielleicht bekommen wir ja Lust etwas Neues auszuprobieren? Egal ob beim Kochen, Backen, Basteln, Malen, Schreiben, Spielen, Tüfteln oder mit ein paar ungewohnten Gymnastikübungen…

Auch ich beschließe nun nach meiner gartenarbeitsbedingten Pause an meinem Blog weiterzuschreiben und habe für diesen Artikel etwas Neues ausprobiert:

Bienenwachstücher

… als Alternative zu Frischhaltefolie oder Alufolie, die in beinahe jedem Haushalt zum Abdecken und Verpacken von Lebensmitteln verwendet werden. Aber inzwischen wissen die meisten von uns, dass es sich dabei um Produkte handelt, deren Verwendung wir aus Gründen des Umweltschutzes möglichst vermeiden sollten.
In diesem Fall stellen die inzwischen vielerorts bekannten, wiederentdeckten Bienenwachstücher einen praktischen Ersatz dar. Wer glaubt, es handle sich dabei um eine neue Erfindung, der täuscht sich. Denn Bienenwachstücher sind angeblich schon seit vielen Jahrhunderten bekannt!

Bienenwachstücher wirken antibakteriell und halten Lebensmittel länger frisch! Allerdings ungeeignet zum Verpacken von rohem Fleisch, rohen Fisch und warmen Speisen!

Als eine, der gerne neue Dinge ausprobiert, ist es kein Wunder, dass ich mich an dieses Projekt ohne zu zögern herangemacht habe. Endlich habe ich wieder einmal Gelegenheit mich meiner Stoffrestekiste zu widmen. Soviele schöne Stücke, die schon lange in meinem Regal darauf warten, sich in ein sinnvolles Objekt zu verwandeln!

Welch ein Zufall, dass mein Mann, der Hobbyimker ist, ausgerechnet gestern seine Bienenwaben eingeschmolzen hat! War das vielleicht ein Wink mit dem Zaunpfahl?

Du benötigst:

  • Backpapier
  • Raspel, die du danach nicht mehr benötigst
  • Propolistropfen
  • Schälchen
  • Wasser
  • Bienewachs
  • Stoffzuschnitte aus Baumwolle oder Leinen
  • Bügeleisen

Anleitung:

1.) Schneide dir einen Stoff zu. Praktisch sind quadratische Formate. Zum Beispiel 11 x 11 cm, 15 x 15 cm, 25 x 25 cm.

2.) Rasple das Bienenwachs, du bekommst es bei einem Imker in deiner Nähe.

3.) Fülle ein kleines Schälchen mit Wasser und gib en paar Tropfen Propolis hinzu. Diese wirken antibakteriell.

4.) Lege nun ein Backpapier auf deinen Bügeltisch. Darauf legst du deinen Stoff.

5.) Pinsle den Stoff mit der Wasser-Propolis-Mischung gleichmäßig ein.

6.) Streue nun das geraspelte Bienenwachs darüber.

7.) Lege ein weiteres Backpapier über den mit Wachs bestreuten Stoff.

8.) Bügle nun vorsichtig über das Backpapier. Dieses schützt dein Bügeleisen vor dem geschmolzenen Wachs. Achte darauf, dass sich das Wachs gleichmäßig verteilt.

9.) Hänge das fertig gebügelte Tuch auf den Wäscheständer und lass es trocknen.

10.) Fertig – du kannst es nun verwenden!

Reinigung: mit kaltem bis lauwarmen Wasser. Nicht zu heiß! Bienenwachs schmilzt bei ca. 60° C.

Tipp: Eine Faustregel besagt, dass man ein Tuch ca. ein Jahr lang verwenden kann. Wenn es sehr zerknittert ist, kannst du es immer wieder bügeln.

Bienenwachstücher als Geschenk

Diese bunten, praktischen Tücher eignen sich auch hervorragend als Geschenk.
Bring deiner Mama, Oma oder einer Freundin einfach eines zum nächsten Kaffeeplausch mit.
Praktisch – sinnvoll – nachhaltig

Für diejenigen unter euch, die sich nicht selber an die Herstellung wagen möchten, gibt es Bienenwachtücher demnächst in meinem shop zu kaufen:
https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove

Alles Liebe

Kramurilove

Kramurilove

KRAMURILOVE ist mein kreativer DIY und LIFESTYLE BLOG. Hier erwarten dich Geschenkideen, DIY- Anleitungen, köstliche Rezepte, Tipps für glutenfreie Leckereien, Natur- und Gartenideen, Praktisches und Nützliches, Dekoideen, Bilder, Reisetipps, Freizeittipps, Vintage-Inspirationen, Rätsel, Überraschungen und Geheimnisse…

Folge meinem Blog, wenn dir Kramurilove gefällt und du auf dem Laufenden bleiben möchtest! ❤ oder besuche meinen shop: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove

Veröffentlicht in Food, Rezepte, Tipps

❤ Schokoladig

Ich esse Schokolade nur an Tagen die mit „g“ enden

und mittwochs…

Gehörst du auch zu denen, die süßen Versuchungen, Schokoladekuchen, Schokomuffins, Schokoladenmousse etc. nur schwer widerstehen können?

Meine Tochter feierte vor kurzem Geburtstag und auch bei ihr standen schokoladehaltige Versuchungen ganz oben auf der Geburtstagskuchen-Wunschliste.

Wenn es um Schokolade geht, spielt das Alter keine Rolle. Bei Erwachsenen wie Kindern stehen Schokoladenkuchen hoch im Kurs! Auch ich habe schon zahlreiche Rezepte erfolgreich ausprobiert, und dabei bin ich vor kurzem auf zwei gestoßen, die so gut wie immer gelingen, einfach in der Zubereitung sind und obendrein fantastisch schmecken!

UND: Sie können leicht und unkompliziert auch als glutenfreie Variante gebacken werden. Nachdem es in meinem Familien – und Freundeskreis einige Menschen mit Glutenunverträglichkeit gibt, ist es oft hilfreich, von vornherein auf glutenfreie Rezepte umzusatteln. Es ist ja für Betroffene nicht fein den anderen beim Verspeisen von Köstlichkeiten zuzusehen.

Hier möchte ich euch gerne meine zwei Lieblingsrezepte vorstellen: Schokomuffins und eine Schokoladentorte mit Buchweizenmehl, das bei uns in Österreich auch als Heidenmehl bekannt ist. Beide Rezepte sind so einfach nachzubacken, dass schon beim ersten Versuch eigentlich nichts schief gehen kann und bis auf ein paar Krümel wird wohl kaum etwas übrigbleiben!

❥ Schokomuffins

150 g Zartbitterschokolade

150 g Butter

150 g Zucker

3 Eier

75 g Mehl

1 Teelöffel BAckpulver, 1 Prise Salz

Glasur, Deko

Dieses Rezept reicht für ca. 12 Muffins (Muffinsblech). Du kannst die Masse aber auch in Porzellantassen backen. Dazu befettest du einfach deine Tassen und füllst die Muffinsmasse ein. Ab in den Backofen! Garniere deine fertigen Küchlein mit einer Kugel Vanilleeis – das schmeckt himmlisch!

Glutenfreie Variante: Ersetze das glatte Weizenmehl entweder durch Heidenmehl oder ein glutenfreies Mehl (gibt es mittlerweile in fast jedem gut sortierten Supermarkt).

Bei diesem Rezept braucht man keine Eier trennen, einfach nur Eier, Butter und Zucker schaumig mixen – geschmolzene Schokolade dazu – weitermixen – und das mit Backpulver vermischte Mehl unterheben. Bei 180°C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Schokoglasur bestreichen. Für die Schokoglasur habe ich etwas Butter und Kochschokolade im Wasserbad im Verhätnis 1: 3 geschmolzen.
Besonders praktisch ist es natürlich, wenn du die Masse in einer Küchenmaschine zubereitest. Ich selbst besitze seit einigen Jahren eine KitchenAid https://amzn.to/2uKW67y und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Seither backe ich viel lieber! Die Maschine ist praktisch, robust und absolut stylisch! Es gibt sie in unterschiedlichen Farben. Ich habe mich für ein klassisches, weißes Modell entschieden.

Dekoriere deine Muffins je nach Anlass und persönlichen Vorlieben: Mit bunten Streuseln bestreut, frühlingshaft mit kleinen Blüten oder Häschen, sommerlich mit einem Flamingo aus Papier, herbstlich mit Waldtieren oder einfach pur mit einem Klacks Schlagobers. Deine Gäste werden sich auf jeden Fall darüber her machen – und vermutlich nach dem Rezept fragen.

Wie schon in meinem Beitrag „Frühlingserwachen“ beschrieben, kannst du Dekostecker einfach selbst herstellen: https://kramurilove.blog/2020/02/28/fruhlingsreif/

Ich serviere Muffins gerne auf meinen geliebten, alten Vintage-Glastellern aus den 60ern. Mittlerweile sind sie ja schwer zu bekommen, aber ab und zu stolpere ich auf Flohmärkten über ein paar Exemplare. Falls du auch gerne welche besitzen möchtest, schau in meinem Etsy-shop vorbei, dort kannst du sie kaufen, zur Zeit in rosafarben, grün und blau: https://www.etsy.com/de/listing/687003938/rosa-glasteller-rosalinpressglas-schale?ref=shop_home_active_17&cns=1

Für diejenigen unter euch, die eine Torte oder einen Kuchen bevorzugen, habe ich ein weiteres glutenfreies – oft erprobtes – Rezept anzubieten:

❥ Schokotorte mit Heidenmehl

Hier kommt das Rezept:

100 g Butter

100 g 70 %ige Schokolade

4 Eier

80 g Zucker

35 g Heidenmehl (Buchweizenmehl)

35 g geriebene Mandeln

1 Teelöffel Backpulver

1 Prise Salz

Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen. Inzwischen Eier, Zucker und eine Prise Salz schaumig schlagen. Geschmolzene „Schokobutter“ beimengen und weiter mixen. Mandeln und das mit Backpulver vermischte Mehl unterheben. Die Masse in eine eingefettete Backform geben und bei 180°C ca. 30 bis 40 Minuten backen. Auch hier ist es nicht notwendig die Eier zu trennen. Eine Küchenmaschine, wie zuvor schon erwähnt, ist aber auf jeden Fall sehr von Vorteil!

Schokoglasur (siehe Rezept Muffins) über die abgekühlte Torte geben und beliebig dekorieren.

Alles Liebe

Kramurilove

KRAMURILOVE ist mein kreativer DIY und LIFESTYLE BLOG. Hier erwarten dich Geschenkideen, DIY- Anleitungen, köstliche Rezepte, Tipps für glutenfreie Leckereien, Natur- und Gartenideen, Praktisches und Nützliches, Dekoideen, Bilder, Reisetipps, Freizeittipps, Vintage-Inspirationen, Rätsel, Überraschungen und Geheimnisse…

Folge meinem Blog, wenn dir Kramurilove gefällt und du auf dem Laufenden bleiben möchtest! ❤ oder besuche meinen shop: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove

Veröffentlicht in DIY, Tipps, Trends

❤ Frühlingsreif

Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt…

Der Frühling steht vor der Tür. Zwitschernde Vögel und wärmende Sonnenstrahlen kündigen diese wunderbare Jahreszeit an. Und in Geschäften und Gärtnereien erwarten uns die ersten Kräuter und Gemüsepflanzen.

Gartenliebhaber müssen sich zwar noch eine Weile gedulden bis sie entgültig in die neue Gartensaison starten können, aber auf diejenigen, die sich schon jetzt Vorfreude ins Haus, auf Balkon oder Terrasse holen möchten und dazu auf der Suche nach hübschen Frühlings – und Osterdekorationen sind, warten hier einige Tipps:

Bestimmt steht bei dir irgendwo ein Gefäß herum, das darauf wartet von dir frühlingshaft dekoriert zu werden. Das kann zB – ganz deinem Geschmack und Wohnstil entsprechend – eine Glasschale, ein Korb, ein Kistchen, ein alter Emailletopf oder eine Suppenschüssel sein, oder etwas anderes.

Kleide diese Form – sollte sie nicht wasserdicht sein – mit Plastik oder Alufolie aus. Dadurch vermeidest du Wasserflecken, die durch austretende Feuchtigkeit entstehen können.

Ich selbst liebe alte Dinge, die eine Geschichte erzählen oder schöne Erinnerungen wecken. Persönliche Gegenstände lassen vergangene Zeiten wieder aufleben. Und obendrein macht es Sinn vorhandene Sachen zu verwenden, das dient schließlich dem Gedanken der Nachhaltigkeit. Ich habe mich also für eine alte Suppenschale entschieden, die schon lange nutzlos im Schrank steht. So kann ich mich den ganzen Frühling hindurch an ihr erfreuen und außerdem erinnert sie mich an meine, schon lange verstorbene Oma: Als ich klein war, hat sie darin die weltbeste Grießnockerlsuppe serviert!

Als praktisch veranlagter Mensch möchte ich in meiner Schale neben bunten Blühpflanzen auch Kräuter arrangieren. Falls du bei einem Waldspaziergang Moos entdeckst, sammle es. Es eignet sich sehr gut, um leere Stellen zu kaschieren. Auch Sukkulenten eignen sich hierfür optimal. Platziere deine ausgewählten Pflanzenso wie es dir gefällt. Übrigens: Zweige von einer Drehweide oder Korkenzieherhasel lockern dein Arrengement zusaätzlich auf.

Ostern ist ja nicht mehr weit…

… deswegen habe ich mir ein paar Osterhasen ausgedruckt, ausgeschnitten und auf einen Holzspieß geklebt, so wird meine Frühlingsdekoration demnächst zum Osterschmuck.

Hinweis: Verwende zum Drucken ein festes Papier, das deinen Figuren Stabilität verleiht. Klebe die Spießchen mit Klebstoff auf die Rückseite der Figuren und fixiere sie zusätzlich mit einem Klebestreifen. Wenn du einen schmalen weißen Rand beim Ausschneiden übriglässt, wertet das deine Figuren optisch noch mehr auf. Und ungenaue Schnittstellen fallen nicht mehr auf!

Vorlagen findest du zum Beispiel bei etsy unter: https://www.etsy.com/de/listing/586328726/hase-bundle-svg-karotte-svg-osterhasen . Du kannst auch Keksformen als Schablone benutzen oder natürlich selbst Figuren zeichnen!

Wer gerne rostige Dekogegenstände mag, kann als Dekorationsobjekt eine alte Tortenform verwenden. Für Liebhaberinnen des Landhausstils und Shabby Style Fans eignen sich solche Backformen gut. Besonders Gugelhupfformen sehen dafür toll aus, vielleicht findest du ja eine beim Stöbern auf dem nächsten Flohmarkt. Der Rost verleiht deiner Form eine schöne Patina und setzt sich mit der Zeit von selbst an.

Möchtest du jemanden beschenken?

Bastle dafür einen hübschen Anhänger mit einer netten Botschaft drauf. Ich habe einen Stempel mit Ostermotiv auf Naturpapier gedruckt. Den Stempel habe ich selbst vor Jahren bei ETSY (Onlineshop für handgemachtes und Vintageartikel) entdeckt! Den Kreis habe ich mit einem Stanzer ausgestanzt. Den XXL -Stanzer gibt es hier: https://amzn.to/37ZUuEz

Tipp: Passendes Naturpapier findest du beispielsweise auf leeren Geschenkpapierrollen. Wenn du das nächste Mal eine Rolle verbrauchst, hebe dir das Papier auf, das auf der Innenseite zur Stabilisierung der Rolle dient. Du kannst es bestimmt irgendwann brauchen.

Eine hübsche Osterdekroation sind auch alte Lamm- oder Hasen-Backformen. Auch die findest du manchmal auf Flohmärkten oder schau einfach einmal in meinen Etsy Shop:
https://www.etsy.com/de/listing/666076688/osterdeko-fruhlingsdeko-dr-oetker?ref=shop_home_active_17

Alles Liebe

Kramurilove

Kramurilove

KRAMURILOVE ist mein kreativer DIY und LIFESTYLE BLOG. Hier erwarten dich Geschenkideen, DIY- Anleitungen, köstliche Rezepte, Tipps für glutenfreie Leckereien, Natur- und Gartenideen, Praktisches und Nützliches, Dekoideen, Bilder, Reisetipps, Freizeittipps, Vintage-Inspirationen, Rätsel, Überraschungen und Geheimnisse…

Folge meinem Blog, wenn dir Kramurilove gefällt und du auf dem Laufenden bleiben möchtest! ❤ oder besuche meinen shop: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove

Veröffentlicht in Reisen

❤ Graz – Augen auf!

Was deine Augen nicht sehen, kann dein Herz nicht fühlen

Spruch des Tages

Mehrmals pro Jahr mache ich mit meiner Tochter einen Ausflug nach GRAZ, die Hauptstadt unseres Nachbarbundeslandes Steiermark. Bisher ähnelten sich unsere Stadtbesuche und verliefen ungefähr so:

Mit dem Zug bis zum Murpark – Abenteuer Straßenbahn – Spaziergang vom Jakominiplatz durch die Herrengasse bis zum Hauptplatz mit kleinen Umwegen durch die Seitengassen – unterwegs Stöbern und Schmökern in Geschäften auf dem Weg – weiter zur Schlossbergbahn und Fahrt hinauf auf den Schlossberg – dann zu Fuß die Treppen wieder herunter – oder – und das ist neu, mit der Rutsche schwungvoll durch den Schlossberg – ein Muss, der Besuch des Traditionsgeschäftes Kastner & Öhler und dort mit der Rolltreppe einmal bis in die oberste Etage und retour…
Natürlich inklusive gemütlichen Stärkungspausen in einem der unzähligen Kaffeehäuser und Restaurants! Und das bedeutet immer wieder Neues zu entdecken…

DIESMAL ALLERDINGS

… wollten wir unseren Tag einmal anders gestalten und die Stadt ein bisschen anders erkunden. Also spazierten wir den ganzen Tag kreuz und quer durch die Innenstadt und entdeckten dabei Ecken, die wir bisher nicht gekannt hatten.

Unser erstes Ziel war ein kleines, entzückendes Kaffee im Vintage-Stil: Oma´s Teekanne. Nicht nur wir, auch unsere kleine Begleiterin KRAMURELLA, waren hellauf begeistert. Das Café ist liebevoll mit hellen und pastellfarbigen Vintage-Möbeln eingerichtet und lädt mit seiner gemütlichen Atmosphäre gleich zum Verweilen ein. Und dazu tragen dann auch die vielen Köstlichkeiten und Teespezialitäten samt einem Touch englischer Teetradition bei. Außerdem gibt es dort auch einen kleinen Design-Shop mit einer Auswahl an zum Ambiente passenden Produkten. Zusätzlich gibt es ein Angebot an unterschiedlichen Kreativkursen. Insgesamt also ist Oma´s Teekanne ein toller Ort für kreative Köpfe und erkundungsfreudige Weltentdeckerinnen. Wirklich HERRLICH❤!

Noch etwas Neues wollten wir an diesem Tag ausprobieren: unser nächstes Vorhaben galt dem Entdecken von Symbolen, Messages oder einfach Kritzeleien und Schmierereien, die sich an unterschiedlichsten Flächen in der ganzen Stadt verteilen. Es gibt so viele, teilweise werden sie von Gangs zur Reviermarkierung hinterlassen, andere wiederum sind reine Provokation. Viele sind mit Namen versehen und tauchen an den verschiedenen Orten immer wieder auf! Natürlich handelt es sich dabei um Vandalismus, aber so manche Message regt zugleich auch zum Nachdenken an.

# Ein Motiv hat es mir besonders angetan:

Diese kleinen Emojis. Sie sind in Graz an vielen unterschiedlichen Wänden, Mauern und Stufen zu sehen, immer mit freundlichem Gesicht, manchmal sind sie auch zu zweit. Ich verrate euch nicht wo ich sie gesehen habe, aber wenn ihr das nächste Mal in Graz seid, begegnet ihr vielleicht einem! Hier ein kleiner Vorgeschmack:

# Aber auch diese hier sind mir ins Auge gestochen:

# Stolpersteine

Aber nicht nur an den Wänden gibt Spuren, die zum Nachdenken anregen möchten – nein, an so manchen Stellen – eingelassen in Gehsteige, besonders vor Hauseingängen – sind besondere Steine verlegt. Es sind sogenannte Stolpersteine – ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Diese in den Boden eingelassenen Steine erinnern an Menschen, die bis zum Zweiten Weltkrieg hier gelebt hatten und die ihr Zuhause verlassen mussten um zu flüchten oder in Konzentrationslager deportiert und ermordet wurden. ich finde es ist ein großartiges Projekt, das den unzähligen unschuldig Verfolgten einen Namen gibt.

Vielleicht entdeckst auch du bei deinem nächsten Grazbesuch einige dieser Messages und erlebst die Stadt einmal ganz neu! Viel Spaß dabei!

Alles Liebe

Kramurilove

KRAMURILOVE ist mein kreativer DIY und LIFESTYLE BLOG. Hier erwarten dich Geschenkideen, DIY- Anleitungen, köstliche Rezepte, Tipps für glutenfreie Leckereien, Natur- und Gartenideen, Praktisches und Nützliches, Dekoideen, Bilder, Reisetipps, Freizeittipps, Vintage-Inspirationen, Rätsel, Überraschungen und Geheimnisse…

Folge meinem Blog, wenn dir Kramurilove gefällt und du auf dem Laufenden bleiben möchtest! ❤ oder besuche meinen shop: https://www.etsy.com/de/shop/Kramurilove

Alle Angaben ohne Gewähr